B CITY Grundsteinlegung unter Corona-Bedingungen

B CITY Grundsteinlegung unter Corona-Bedingungen

Ein verchromtes Hufeisen und ein altes Elektromessgerät stehen für Glück und Präzision

Nur im kleinen Kreis zwar, aber nicht minder feierlich, fand am 4. November die Grundsteinlegung für B CITY statt. Die Gebrüder Urs und Peter Müller, Bauherren und Investoren des Projektes, luden Familienangehörige, Projektbeteiligte und Presseangehörige zu einer kurzen Zeremonie in der Baugrube ein. Dort wurden drei aktuelle Tageszeitungen, ein altes Elektromessgerät und ein verchromtes altes Hufeisen, in einer Metallkiste in die Bodenplatte einbetoniert.

Das Hufeisen, das während den Aufräumarbeiten gefunden wurde, soll dem Gebäude Glück bringen. Das Messgerät stammt aus der Zeit, als die Gebrüder Müller noch Eigentümer der elektrotechnischen Unternehmung Kriegel & Schaffner waren, die auf dem Grundstück von B CITY ihren früheren Sitz hatte. Dieses Messgerät symbolisiert Präzision, die die Bauherren vom Architekten und den Unternehmern erwarten.

Im Anschluss an die Grundsteinlegung wurden die Gäste mit Glühwein und "Sunnereedli" verköstigt. Mit einem Mäss-Päggli sowie einer guten Flasche Champagner wurde ihre Anwesenheit verdankt.

Verfolgen Sie hier den weiteren Verlauf des Projektes: www.bcity.ch/news