×
×
1220_See_1
1220_See_0
1220_See_2
1220_See_3
1220_See_4

Vision See,
Münchenstein BL

Mit dem Tram in die Ferien am See – nach Münchenstein

Sommerferien in der Schweiz sind in diesem Jahr besonders angesagt – warum nicht in einem Häuschen am See in Münchenstein?

Zugegeben, bei der Vision See Münchenstein handelt es sich um eine Idee, die schon andere hatten. Eine Idee allerdings, die im momentanen Umfeld (wieder) hochaktuell ist. Auf dem Schänzli, in Seewen und auch schon in Münchenstein wurden See-Projekte initiiert und auch wieder verworfen. In Aesch steht ein künstlicher See sogar im kommunalen Richtplan – einen konkreten Terminplan für dessen Realisierung gibt es aber nicht.

Ausgelöst durch die Klimabewegung, die Diskussion um CO2-Abgaben oder die Corona-Pandemie findet aktuell eine angeregte Auseinandersetzung mit unserem zukünftigen Wohn-, Reise- und Freizeitverhalten statt. Statt Flügen ans Meer, die wegen Reisebeschränkungen nicht möglich sind oder wegen unnötigem CO2-Ausstoss zur Klimaerwärmung beitragen, werden (Sommer-) Ferien und Freizeitaktivitäten in der Schweiz immer populärer. In diesem Kontext gewinnt die Vision eines angelegten Sees in Münchenstein wieder an Bedeutung: Reisewege werden kürzer, der regionale Erholungsfaktor steigt und da, wo heute intensive Landwirtschaft betrieben wird, entsteht ein wertvoller ökologischer Lebensraum.

Architekt Rolf Stalder hat zusammen mit Sascha Hottinger, der auf Architektur-Visualisierungen spezialisiert ist, Bilder entwickelt, welche die Vorstellungskraft der Menschen in der Region anregen und der Diskussion um das Thema (neuen) Schwung verleihen soll.

Das See Projekt umfasst drei Zonen: Schutz-Zonen für einheimische Pflanzen, Wasservögel, Amphibien, Fische etc., Ausflugs-Zonen für Tagesauflüge, mit Badestränden, Feuerstellen und einer Buvette, Ferien-Zonen mit neun locker angeordneten Pfahlbauhäusern, die für Öko-Tourismus, Schul- und Pfadilager oder Bildungsanlässe im Ökoumfeld genutzt werden können. Durch diese Zonierung kann die Koexistenz der verschiedenen Nutzungen sichergestellt werden.

Daten und Fakten

Standort: Mühlemattstrasse 4142 Münchenstein
Bauherrschaft: Offen
Architekt: Architektur Rolf Stalder / Lichtbox Sascha Hottinger (Visualisierungen)

Projektinformation

  • See mit drei Zonen: Ausflugszone mit Badestränden, Grillplätzen und einer Buvette, Ferien-Zone mit neun locker angeordneten Pfahlbauhäusern, Naturschutz-Zone.
  • Wasserfläche: ca. 53'000m2
  • Flächenvergleiche: Sportbecken Gartenbad St. Jakob 1'263m2 (Faktor 42) Fussballfeld ca. 7'100m2 (Faktor 7,5) See in der Grün 80 ca. 22'000m2 (Faktor 2,4), Glattpark-See Opfikon (künstlicher See) 23'000m2 (Faktor 2,3).
  • Bauten: Neun ernergieautarke Pfahlbauhäuser und eine Buvette.

Visualisierungen

www.lichtbox.net