×
×
0213_3_7x3
0213_4_7x3
0213_2_7x3
0213_5_7x3
0213_6_7x3

H7 Lofts Freilager,
Münchenstein

Die expressive Dachform des Gebäudes wird mit attraktiven Lofts ausgebaut, die einen grandiosen Ausblick auf das Geschehen im Freilager Dreispitz bieten. Die einzigartige Dachlösung unterstreicht die ursprüngliche Gestalt, sorgt für eine optimale Belichtung und den Schutz der Privatsphäre.

Daten und Fakten

Standort: Helsinki-Strasse 7, 4142 Münchenstein
Bauherrschaft: Rolf Stalder
Architekt: Architektur Rolf Stalder AG

Planungsbeginn: 03/2013
Baubeginn: 08/2014
Bezug: 07/2015
Bauzeit: 11 Monate

Grundstücksfläche: 634 m2
Bauvolumen Gesamtprojekt: 14'000 m3
Nutzfläche: 3'000 m2

Anlagekosten: CHF 11.8 Mio.
Liegenschaftserwerb: CHF 2.3 Mio.
Baukosten: CHF 9.5 Mio.

Projektinformation

Das Gebäude stellte aufgrund seiner unter Schutz gestellten Volumetrie eine besondere Herausforderung an das Umnutzungskonzept. Dies kommt vor allem beim Ausbau der obersten Dachgeschossebenen zum Tragen. Zum einen muss die natürliche Belichtung erfüllt und zum anderen der skulpturalen Form Rechnung getragen werden. Dazu wurde das Dach komplett geöffnet, mit Terrasseneinschnitten versehen, die dadurch Raumabschlüsse mit vertikalen Fensterflächen erlauben. Danach konnte die Dachebene mit schräg angebrachten bewegbaren transparenten Metall Lamellen geschlossen und so die ursprüngliche Form zurückgegeben werden.

Raumprogramm

Im 4. Obergeschoss entstanden durch eine mittige Teilung zwei Lofts mit grossen Balkonen. Die etwas grössere ist nach Osten und die aufgrund des öffentlichen Treppenhauses etwas kleinere Einheit, nach Westen orientiert. Die offene Raumstruktur bietet Platz für eine Küche, eine im Raum integrierte Nasszone und ein abgeschlossenes WC. Das 5. und 6. Obergeschoss bietet eine äusserst grosszügige Dachmaisonettewohnung. Die Verbindung der Ebenen erfolgt durch eine Wendeltreppe aus Stahl. Auf dem unteren Niveau ist neben der Küche mit Essbereich und Gäste-WC ein Masterbedroom mit Bad und Ankleide abgetrennt. Von beiden Seiten ist die Wohnung von Terrassen umgeben. Das Galeriegeschoss besteht aus einem einzigen grossen Wohnraum. Für die Bewohner stehen Parkplätze in der Einstellhalle im 2. Untergeschoss zur Verfügung.

Konstruktion und Technik

Das Steildach wurde mit beweglichen Dachlamellen aus Streckmetall gedeckt, die von innen transparent wirken, von aussen jedoch ein geschlossene Haut suggerieren. Sie sind mit Motorantrieb und Regen- und Windsensoren zur Selbstschliessung ausgestattet. Darunter befinden sich Balkonausschnitte, deren Aussicht auch im geschlossenen Zustand erhalten bleibt und gleichzeitig vor Einblicken geschützt wird. Zur Verschattung der Räumlichkeiten wurden die Schrägfenster im obersten Galeriegeschoss mit einer Spezialkonstruktion aus innenliegenden abrollbaren Verdunklungsfolien versehen.