×
×
0211_2_7x3
0211_16_7x3
0211_3_7x3
0211_1_7x3

Renovation Casa Pafrime,
Agarone

Attraktive Fernsicht mit Sonne und Palmen sowie kurze Wege nach Locarno, Ascona und Lugano sind die wichtigsten Klassifizierungsmerkmale der Casa Pafrime. Zeitlos elegantes Ambiente und das angenehme Klima des Tessins laden ein zum Geniessen und Entspannen.

Daten und Fakten

Standort: Via Roccolo 58, 6597 Agarone
Bauherrschaft: Rolf Stalder
Architekt: Architektur Rolf Stalder AG

Planungsbeginn: 03/2011
Baubeginn: 2011
Bezug: 2011
Bauzeit: 4 Monate

Grundstücksfläche: 1'891 m2
Bauvolumen: 1'555 m3
Bruttogeschossfläche: 237 m2

Anlagekosten: CHF 1.8 Mio.
Kaufpreis Liegenschaft: CHF 1.45 Mio.
Baukosten: CHF 350'000.-

Projektinformation

Die Villa befindet sich an einem wunderschönen Südhang mit Blick auf den Lago Maggiore. Auf gewundenen Strassen gelangt man zu diesem Kleinod, das sich inmitten von Weinreben befindet. Das Haus selbst spiegelt mit der flachen schichtartigen Bauweise und dem überwiegenden Einsatz von Glas und Stein das Flair der 60er Jahre wieder. Bei der Sanierung wurde sehr viel Wert darauf gelegt, diesen Charme beizubehalten und durch eine neue Farbgebung im Innenraum zusätzlich zu beleben. Ansonsten wurde die Einrichtung mit der Originalküche und den Einbaumöbeln im bestehenden Stil beibehalten.

Raumprogramm

Über etliche Treppenstufen gelang man in das unterste Geschoss des 6.5 Z' Hauses, das ein separates Gästezimmer mit Bad beinhaltet. Auf der Hauptebene befindet sich der Eingangsbereich, der sich sogleich zum grossen Wohnraum mit riesigen Panoramafenstern öffnet. Im Anschluss gelangt man in das teilweise abgetrennte Esszimmer mit einer durch eine Durchreiche verbundenen Küche. Dazu gehören ein Wirtschaftsraum mit Waschküche und eine Dusche mit Gäste-WC. Im Aussenbereich gibt es im Osten eine Frühstücksterrasse und im Westen eine Terrasse mit Pool. Das Obergeschoss ist ähnlich wie ein Hotel konzipiert. So gibt es je drei Schlafzimmer mit eigenem Bad, ein weiteres separates Zimmer sowie eine weitere grossflächige Terrassenebene.

Konstruktion und Technik

Das Gebäude war im Bereich des Flachdaches und der Heizung stark sanierungsbedürftig. Des Weiteren wurde der Pool instand gesetzt und mit neuer Technik versorgt sowie diverse Gerätschaften wie Waschmaschine und Tumbler erneuert. Ansonsten wurden in erster Linie kosmetische Korrekturen vorgenommen und sämtliche Wände neu gestrichen.