×
×
1707_1_7x3
1707_2_7x3

Villa Unterer Rebberg,
Reinach

Die Villa befindet sich in schöner südlich orientierter Hanglage am Rebberg. Sie besticht durch ihre reduzierte kubische Formensprache, eingerahmt von Sonnenterrasse und privatem Garten. Die klare Struktur wird konsequent im Innenraum weiterverfolgt und durch schöne Detaillösungen abgerundet.

Daten und Fakten

Standort: Unterer Rebberg 42, 4153 Reinach
Bauherrschaft: privat
Architekt: Architektur Rolf Stalder

Planungsbeginn: 10/2007
Baubeginn: 04/2009
Bezug: 05/2010
Bauzeit: 13 Monate

Grundstücksfläche: 599 m2
Bauvolumen: 1'200 m3
Nutzfläche: 220 m2

Anlagekosten: CHF 1'975'000.-
Landpreis: CHF 765'000.-
Baukosten: CHF 1'210'000.-

Projektinformation

Die Parzelle liegt in einem ruhigen und beliebten Wohngebiet am Unteren Rebbergweg in Reinach. Sie besticht durch ihre grüne Umgebung und den herrlichen Ausblick. Ein zurückhaltender Baukörper fügt sich ästhetisch in die Topografie ein. Gezielt platzierte Öffnungen unterstreichen die ruhige Ausstrahlung und bieten schöne Blickwinkel ohne zu viele Einblicke zu gewähren. Durch geschickt verteilte Oberlichter wird eine angenehme Lichtatmosphäre erzeugt.

Raumprogramm

Das Gebäude gliedert sich in drei Ebenen. Im Sockelgeschoss befinden sich die Garage mit direktem Zugangsbereich, Keller, Technik und ein Gästezimmer. Das Erdgeschoss umfasst eine zentrale offene Küche mit Essbereich hin zur Strasse und einer zum ruhigen privaten Garten orientierten Wohnzone. Im Aussenbereich lädt eine grosszügige Terrasse zum Verweilen ein. Im Obergeschoss ist der Privatbereich mit einem Masterbedroom inklusive Ankleide und Bad, sowie zwei separaten Zimmern mit Bad untergebracht.

Konstruktion und Technik

Die Villa wurde in Massivbauweise mit verputzter Aussendämmung erstellt. Das nicht begehbare Flachdach wurde mit einer extensiven Dachbegrünung versehen. Im Bereich der Terrasse über dem Gästebereich wurde eine Schutzschicht zur Aufnahme eines Holzrosts aufgebracht. Alle normalen Fenster sind in Holz-Metall ausgeführt. Die Dachfenster bestehen aus einer Opalglaskuppel mit thermisch getrenntem Glas. Geheizt wird mit einer Luft-Wasser-Wärmepumpe, unterstützt durch Solarkollektoren zur Brauchwassererwärmung.