×
×
0105_1_7x3
0105_3_7x3
0105_2_7x3
0105_4_7x3

Villen im Wygarte,
Magden

Die vier Villen wurden an südlicher Hanglage mit wunderbarer Aussicht erstellt. Jedes der vier Gebäude wurde in einem individuellen Stil auf die Bedürfnisse der Bauherren zugeschnitten. Gemeinsam ist die moderne Flachdachbauweise, die sich harmonisch in die Topografie einfügt.

Daten und Fakten

Standort: Bölzli 27, 28, 29, 31, 4312 Magden
Bauherrschaft: diverse
Architekt: Architektur Rolf Stalder AG

Planungsbeginn: 08/2005
Baubeginn: 09/2006 Haus 1
Bezug: 06/2008 Haus 4
Bauzeit: 21 Monate

Grundstücksfläche: 450 - 1‘250 m2
Bauvolumen: 1‘050 - 2‘550 m3 pro Haus
Nutzfläche: 185 - 377 m2 pro Haus

Anlagekosten: CHF 1.4 - 3.2 Mio. pro Haus
Landpreis: CHF 0.4 - 0.9 Mio. pro Haus
Baukosten: CHF 1.0 - 2.3 Mio. pro Haus

Projektinformation

Beim Areal Wygarte in Magden handelt es sich um ein Baugebiet an einem Südhang mit direktem Anschluss an den darüber liegenden Weinberg. Die vier Villen sind am höchsten Punkt mit weitem Blick ins Tal erstellt. Jedes der Gebäude wurde in seinem eigenen Architekturstil errichtet und fügt sich so in das gemischte Erscheinungsbild der Einfamilienhaussiedlung ein. Mit der Flachdachstruktur folgen sie dem Verlauf der Höhenlinien.

Raumprogramm

Die Grösse der Hauser variiert. Die im Süden über das Erdgeschoss erschlossene höchstliegende Villa ist äusserte geräumig und beinhaltet auf den drei Etagen zudem eine separate Einliegerwohnung. Von der Strasse aus präsentiert sich der Komplex mit Poolanlage weitestgehend einsehbar. Die drei im Norden zugänglichen Gebäude sind hingegen kompakter gestaltet. Sie werden vom Attikageschoss aus betreten und erhalten somit hangabwärts über zwei Ebenen einen geschützten Privatbereich.

Konstruktion und Technik

Für die Flachdachbauten wurde eine Massivbauweise mit verputzter Aussenwärmedämmung gewählt. Die Dächer sind begrünt. Die Fenster wurden in Holz oder Holz-Metall ausgeführt. Geheizt werden die Häuser mit Hilfe einer Luft-Wasser-Wärmepumpe mit Fussbodenheizung.