×
×
1108_1_7x3
1108_2_7x3

Zweigenerationenhaus ITB67,
Basel

Das ins Auge stechendste Merkmal dieses Umbauprojektes sind die grossflächigen Sprossenfenster und die dunkle Farbwahl des Fassadenanstrichs. Mit der dadurch generierten Eleganz fügt sich das Haus perfekt in die grüne Umgebung des Bruderholzes ein.

Daten und Fakten

Standort: Im Tiefen Boden 67, 4059 Basel
Bauherrschaft: Rolf Stalder
Architekt: Architektur Rolf Stalder

Planungsbeginn: 1998
Baubeginn: 2000
Bezug: 2001
Bauzeit: 14 Monate

Grundstücksfläche: 660 m2
Bauvolumen: 1'960 m3
Bruttogeschossfläche: 412 m2

Anlagekosten: CHF 2'659'000.-
Landpreis: CHF 1.3 Mio.
Baukosten: CHF 1'359'000.-

Projektinformation

Die zum Zweigenerationenhaus umkonzipierte Liegenschaft befindet sich in unmittelbarer Nähe des Wasserturms auf dem Bruderholz. Dieser privilegierte Standort wird durch eine dorthin orientierte grosse Terrasse mit vorgelagertem Teich gewürdigt. Die grundsätzlich traditionelle Hausform wird mit dem prägnanten Erker in ein zeitgemässes Format überführt. Zugleich entsteht durch die lebendige Struktur der geradlinigen Sprossenfenster und die dunkle Farbgebung der Fassade ein interessanter Kontrast zur vorherrschenden Gestaltung der benachbarten Gebäude.

Raumprogramm

Das Einfamilienhaus wurde in zwei getrennte funktionale Einheiten geteilt. Dadurch konnte eine Hauptwohnung mit insgesamt 6.5 Z' und eine Einliegerwohnung mit weiteren 3.5 Z' generiert werden. Das Zentrum des Hauses bilden die halboffene Küche mit angeschlossenem Essbereich und der grosse Wohnraum mit Zugang zur Terrasse im Erdgeschoss. Zudem gibt es eine unauffällig ins Gesamtkonzept integrierte Garage.

Konstruktion und Technik

Die bestehende Dachkonstruktion wurde teilweise mit Schwellen, Balken und Sparren in Massivholz ergänzt und mit einem neuen Dachaufbau inklusive Unterdach versehen. Die neuen Fenster bestehen aus Holz mit Sprossenteilung zwischen den Gläsern. Zudem wurden Fenster-Leibungsfaltläden angebracht. Die bestehende Ölheizung wurde durch eine Wandtherme mit Gas ersetzt.