Geschichte

Die Gründung des Unternehmens durch Rolf Stalder erfolgte 1988 und wurde 1994 in die Architektur Rolf Stalder AG umgewandelt. Zur Erweiterung des Angebots wurde bereits 1993 die Totalunternehmung Rolf Stalder AG ins Leben gerufen. 2008 konnte die GPCON, ein spezialisiertes Unternehmen im Pharmasektor, übernommen und integriert werden. Seit 2013 ist das Architekturbüro Firmenmitglied beim SIA.

Bis heute konnten weit über 200 Bauwerke für mehr als 350 Auftraggeber aus unterschiedlichen Bereichen realisiert werden. Die jährliche Bausumme liegt zwischen 20 und 30 Millionen Franken.